Herzlich willkommen bei der Deutsch-Englischen-Ärztevereinigung

Vor dem Zweiten Weltkrieg gab es einen intensiven Austausch zwischen deutschen und britischen Medizinern. Die Idee für eine Deutsch-Englische-Ärztevereinigung (DEÄV) entstand nach 1945, als die professionellen, aber auch persönlichen Beziehungen zwischen Ärzten beider Länder stark abgekühlt waren. Es galt, diese neu zu beleben. Seitdem finden jährliche wissenschaftliche Tagungen statt. Seit der Gründung im Jahr 1959 war es das Ziel der DEÄV, den regen Austausch von Ideen, Wissen und buchstäblich auch den Mitgliedern zu fördern. Gegenwärtig gibt es circa 100 Mitglieder, die ungefähr zu gleichen Teilen auf die britische und die deutsche Sektion entfallen.

Save the date!